Der zweite Weinachtstag

Angetan, der Begegnung vom 24.12.2015 unternahm ich nochmal eine Tour. Ich vermerkte im Wald mehrere Bewegungen, also dachte ich mir "Kamera raus, könnte was geben" Eine Rehgeis mit ihren zwei Kizen vermerkten mich nicht, wahren jedoch sehr gut versteckt, so das ich nur die Geis vor die Linse bekam. Weiter richtung aufenhalts Ort der Steinböcke, sah ich dann eine Steingeis mit ihren zwei Kitzen, mit dem grossen Tele, konnte ich so wunderbahre Portrais schiesen...

Weinachtssteinbock

Heute dachte ich mir, wen schon kein Schnee liegt schaue ich mal bei dein Steinböcken vorbei. Also ging ich los. Am anfang wahr ich entäuscht da ich nur durch den Feldspiegel, weit entfernt, ein grosser Steinbock mit seinen parungsbereiten Steingeisen sah. (es wahr Steinbockbrunft) Nach 20minuten hörte ich das Typische pfeifen der Steinböcke... ein wunderbahres exemplar präsentierte sich von seiner besten Seite. auf dem Rückweg vermerkte ich dan zwei Gämsen, die ihre flucht immer wieder unterbrachten um nach mir ausschau zu halten. Langsam nahm ich die Kamera aus meinem Rucksack und probierte noch einen Schnappschuss zu knipsen.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

​© 2015-2019

G&i-Photography

 

  • Facebook Clean